Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Hunderte Todesopfer wegen „Matthew“ in Haiti befürchtet
Extra Hunderte Todesopfer wegen „Matthew“ in Haiti befürchtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 07.10.2016
Anzeige
Port-au-Prince

Nach dem schweren Hurrikan „Matthew“ in Haiti befürchten Behörden und Rettungskräfte dort Hunderte Todesopfer. Die Hilfsorganisation Care nannte unter Berufung auf das Innenministerium die Zahl von 478 Toten. Die Nationale Katastrophenschutzbehörde hatte gestern 108 Todesopfer bestätigt und seither keine offizielle Mitteilung mehr herausgegeben. Vor allem im Südwesten des armen Karibikstaates ist die Situation dramatisch. In der Stadt Jérémie seien 80 Prozent der Häuser zerstört oder beschädigt, sagte eine Care-Mitarbeiterin.

dpa

Mehr zum Thema

Hurrikan „Matthew“ hat in Haiti für heftige Überschwemmungen gesorgt. Im Westen des Karibikstaats stehen zahlreiche Straßen unter Wasser, Bäume und Strommasten stürzten um.

05.10.2016

Hurrikan „Matthew“ hat über der Karibik etwas an Kraft verloren und zieht auf die Bahamas zu.

05.10.2016
Mehr als 100 Tote in Haiti - Hurrikan „Matthew“ steuert Florida an

Jahrelang ist Florida verschont geblieben. Jetzt kommt Hurrikan „Matthew“ auf den südöstlichen US-Bundesstaat zu. Wie gefährlich er ist, hat der Sturm bereits in der Karibik gezeigt.

08.10.2016
Anzeige