Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Hurrikan „Matthew“ schrammt an Florida vorbei
Extra Hurrikan „Matthew“ schrammt an Florida vorbei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:12 08.10.2016
Anzeige
Miami

Schwere Überschwemmungen, aber keine Katastrophe riesigen Ausmaßes: Hurrikan „Matthew“ ist nach seinen Verwüstungen mit hunderten Toten in Haiti am US-Bundesstaat Florida vorbeigeschrammt. Nun bangen die Menschen in den weiter nördlich gelegenen Bundesstaaten Georgia und South Carolina: Dort könnte der Hurrikan auf Land treffen oder der Küste zumindest gefährlich nahe kommen. Insgesamt verließen zwei Millionen Menschen in mehreren US-Bundesstaaten vorsichtshalber ihre Häuser. Die Zahl der Todesopfer durch „Matthew“ in den USA stieg auf vier.

dpa

Mehr zum Thema
Mehr als 100 Tote in Haiti - Hurrikan „Matthew“ steuert Florida an

Jahrelang ist Florida verschont geblieben. Jetzt kommt Hurrikan „Matthew“ auf den südöstlichen US-Bundesstaat zu. Wie gefährlich er ist, hat der Sturm bereits in der Karibik gezeigt.

08.10.2016

Nach seinem tödlichen Zug durch die Karibik hat der Hurrikan „Matthew“ Kurs auf die Ostküste Floridas genommen.

06.10.2016

Die Südostküste der USA richtet sich auf katastrophale Schäden durch „Matthew“ ein. Mehr als 20 000 Menschen suchten allein in Florida Schutz in Notunterkünften. Besonders schwer könnte es die Stadt Jacksonville treffen.

07.10.2016
Anzeige