Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° Schneeschauer

Navigation:
Januar war in Deutschland zu warm und zu düster

Offenbach Januar war in Deutschland zu warm und zu düster

Der Januar 2018 in Deutschland war zu warm und zu düster. Im Schnitt gab es 35 Stunden Sonnenschein, wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach mitteilte.

Offenbach. Der Januar 2018 in Deutschland war zu warm und zu düster. Im Schnitt gab es 35 Stunden Sonnenschein, wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach mitteilte. Am seltensten ließ sich die Sonne vom Frankenwald bis zum Oberpfälzer Wald sowie im Sauerland mit kaum mehr als zehn Stunden blicken. Vom Bodensee bis zum Starnberger See hingegen konnten sich die Menschen über örtlich mehr als 80 Stunden Sonnenschein freuen. Bei der Temperatur meinte es das Januar-Wetter hingegen zu gut. Der Monat war mit 3,8 Grad um 4,3 Grad wärmer als das Mittel der Referenzperiode 1916 bis 1990.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach sechstägiger Nervenprobe
In einem Gang der Höhle war so viel Wasser, dass ihnen der Ausgang versperrt war.

Für sieben Touristen ist ein kurzer Höhlenausflug zur sechstägigen Nervenprobe geworden. Der Rückweg war nichts für Ängstliche. Direkt nach der Rettung wurde ihr sehnlichster Wunsch sofort erfüllt.

mehr
Mehr aus Vermischtes
Beilagen
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr