Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Keuchhusten-Welle in Deutschland
Extra Keuchhusten-Welle in Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:03 08.02.2017
Anzeige
Berlin

Die Zahl der Keuchhusten-Infektionen in Deutschland ist auf einen neuen Höchststand gestiegen. Im Jahr 2016 registrierte das Robert Koch-Institut mehr als 22 000 Fälle - mit Abstand die meisten seit Beginn der bundesweiten Meldepflicht im Jahr 2013. Damals waren es rund 12 600 Patienten pro Jahr. „Wir sehen hier wahrscheinlich beides: eine Krankheitswelle, aber auch eine zunehmend bessere Erfassung“, sagte Wiebke Hellenbrand, Infektionsforscherin am RKI. Doch auch Impflücken begünstigen Ansteckungen. Besonders gefährlich ist Keuchhusten für Säuglinge.

dpa

Mehr zum Thema

Prof. Heidecke aus Greifswald ist kommissarischer Vorstand / Chef der Rostocker Unimedizin gehört ebenfalls zum Team

04.02.2017

Angesichts der starken Grippewelle warnt der Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI) davor, die Krankheit zu unterschätzen.

04.02.2017

Von sehr intelligenten Kindern wird oft erwartet, dass sie sich auch besonders anständig verhalten. Zu Recht?

06.02.2017
Anzeige