Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Minister Strobl: 42 Menschen bei Unwetter aus Lebensgefahr gerettet
Extra Minister Strobl: 42 Menschen bei Unwetter aus Lebensgefahr gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 30.05.2016
Anzeige
Stuttgart

Bei dem schweren Unwetter haben Helfer im Südwesten 42 Menschen aus lebensgefährlichen Situationen gerettet. Das teilte der Innenminister von Baden-Württemberg, Thomas Strobl, heute in Stuttgart mit. In den betroffenen Gebieten im Osten und Norden des Bundeslandes hätten Feuerwehr und Polizei rund 520 Menschen vor den plötzlichen Wassermassen in Sicherheit gebracht. Für vier Menschen kam aber jede Hilfe zu spät. Die Höhe des Sachschadens ist laut Strobl noch nicht abschätzbar. Wo es „angebracht und notwendig“ sei, prüfe das Land eine Soforthilfe.

dpa

Mehr zum Thema

Ein entgleister Zug, überschwemmte Straßen, umgestürzte Bäume - das ist die Bilanz eines Unwetters in mehreren Bundesländern. Auch am Wochenende soll es Blitz, Donner und jede Menge Regen geben.

28.05.2016

Entlaubte Weinberge, Erdrutsche, umgestürzte Bäume - die jüngsten Unwetter hinterließen ihre Spuren. Doch Starkregen und Gewitter haben sich noch nicht aus Deutschland verabschiedet.

29.05.2016

Gewaltige Gewitter haben Tod und Chaos nach Süddeutschland gebracht. In Baden-Württemberg sterben vier Menschen. In den nächsten Tagen sinkt das Unwetterpotenzial.

30.05.2016
Anzeige