Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Mögliche Homöopathie-Tote in USA: Behörde entwarnt für Deutschland
Extra Mögliche Homöopathie-Tote in USA: Behörde entwarnt für Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 23.02.2017
Berlin

In den USA sind möglicherweise mehrere Kinder an bestimmten homöopathischen Präparaten gestorben - für Deutschland gibt die zuständige Behörde Entwarnung. Es gebe weitergehende Regelungen, die Sicherheit von homöopathischen Arzneimitteln werde vorab geprüft, heißt es beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte. In den USA wird schon seit 2010 vor homöopathischen Präparaten gewarnt, die zu hohe Konzentrationen von Tollkirsche enthalten können. Der Tod von 10 Kindern und 400 Fälle von Nebenwirkungen werden untersucht. Die Mittel sollen bei zahnenden Kindern Schmerzen lindern.

dpa

Mehr zum Thema

In einigen Bundesländern bereiten Masernviren derzeit wieder Probleme. Mehrere Fälle der hoch ansteckenden Krankheit wurden unter anderem aus Sachsen und Berlin ...

19.02.2017

Seit 1988 wurden in der EU Millionen Todesfälle vermieden, weil Krebs verhindert oder früh erkannt und geheilt werden konnte. Obwohl die Sterberate insgesamt sinkt, sind Forscher vor allem wegen Lungenkrebs bei Frauen alarmiert.

22.02.2017

Daran haben einige Experten lange gezweifelt: Manche Länder könnten bis 2030 eine Lebenserwartung von 90 Jahren erreichen. Auch die Deutschen werden älter - und die Kluft zwischen Männern und Frauen schrumpft.

22.02.2017