Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Nach Unwetter ist der Bahnverkehr weiter gestört
Extra Nach Unwetter ist der Bahnverkehr weiter gestört
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 23.06.2017
Anzeige
Hamburg

Nach dem heftigen Sturmtief „Paul“ mit mindestens zwei Todesopfern ist der Bahnverkehr in Deutschland noch immer gestört. Die ICE-Strecke Berlin-Düsseldorf ist wegen eines Oberleitungsschadens zwischen Bielefeld und Gütersloh unterbrochen. Auch die Strecke Hamburg-Hannover bleibt voraussichtlich bis zum Mittag gesperrt. Das bedeutet durch Umleitungen aber Verspätungen - und trifft viele Reisende ausgerechnet vor dem Wochenende. In Ostdeutschland trifft es Regionalstrecken. „Paul“ war mit Gewittern, Starkregen, Hagel und einem Tornado über den Norden gezogen.

dpa

Mehr zum Thema

Wegen eines heftigen Unwetters hat die Deutsche Bahn den Verkehr zwischen Hannover, Hamburg, Kiel und Bremen eingestellt.

22.06.2017

Wegen eines Unwetterschadens auf der Bahnstrecke zwischen Bielefeld und Gütersloh ist der Fernverkehr zwischen Berlin und Düsseldorf seit dem frühen Morgen unterbrochen.

23.06.2017

Nach den heftigen Unwettern, die in der Nacht über Deutschland hinweggezogen sind, ist der Bahnverkehr in Teilen Deutschlands unterbrochen.

23.06.2017
Anzeige