Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Nachweis erbracht: Zika-Virus löst Schädelfehlbildung aus

Washington Nachweis erbracht: Zika-Virus löst Schädelfehlbildung aus

Bisher war es nur ein Verdacht, jetzt ist es Gewissheit: Zika-Viren schaden Ungeborenen und lösen die Schädelfehlbildung Mikrozephalie aus.

Washington. Bisher war es nur ein Verdacht, jetzt ist es Gewissheit: Zika-Viren schaden Ungeborenen und lösen die Schädelfehlbildung Mikrozephalie aus. Die US-Gesundheitsbehörde CDC teilte mit, dieser Zusammenhang sei nun bewiesen. Entsprechende Ergebnisse der CDC-Forscher wurden im „New England Journal of Medicine“ veröffentlicht. Mikrozephalie führt häufig zu Entwicklungsverzögerungen und geistigen Beeinträchtigungen. Das tropische Zika-Virus hat sich in den vergangenen Monaten rasend schnell vor allem in Lateinamerika ausgebreitet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Düsseldorf

Helmut Schröder war 49, als er beim Skifahren die Rechtskurve nicht mehr hinbekam. Auch eine Tür aufzuschließen, wurde für ihn zum Problem.

mehr
Mehr aus Vermischtes
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr