Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Neue Besatzung zur ISS gestartet

Baikonur Neue Besatzung zur ISS gestartet

Die neue Langzeitbesatzung für die Internationale Raumstation ISS ist vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ins All gestartet.

Baikonur. Die neue Langzeitbesatzung für die Internationale Raumstation ISS ist vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ins All gestartet. An Bord der Sojus-Rakete waren die russischen Kosmonauten Alexej Owtschinin und Oleg Skripotschka sowie der US-Astronaut Jeffrey Williams. Der Flug verlaufe normal, teilte die Bodenkontrolle wenige Sekunden nach dem Abheben mit. Nach einem etwa sechsstündigen Flug sollen die drei Raumfahrer die ISS erreichen. Sie werden dort etwa ein halbes Jahr arbeiten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Baikonur

Zusammen wollen die Raumfahrtagenturen Esa und Roskosmos die Mars-Forschung vorantreiben. Mit ihrem ExoMars-Projekt gehen sie der Frage nach, ob es auf dem Roten Planeten Leben gab oder gibt. Doch auch nach dem erfolgreichen Start kann die Mission noch scheitern.

mehr
Mehr aus Vermischtes
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr