Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Papst besucht Ex-Prostituierte

Papst besucht Ex-Prostituierte

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat 20 ehemalige Prostituierte besucht, die aus der Sklaverei einer Zuhälterbande befreit worden waren.

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat 20 ehemalige Prostituierte besucht, die aus der Sklaverei einer Zuhälterbande befreit worden waren. Wie der Vatikan mitteilte, traf der Pontifex die Frauen in einer römischen Einrichtung der Gemeinschaft Papst Johannes XXIII. Das Oberhaupt der katholischen Kirche habe mehr als eine Stunde lang mit großer Aufmerksamkeit die traurigen Erfahrungen der Frauen angehört und ihnen Mut gemacht, mit Vertrauen in die Zukunft zu schauen. Sechs der Frauen stammten aus Rumänien, vier aus Albanien, sieben aus Nigeria und die übrigen drei aus Tunesien, Italien und der Ukraine.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin/Köln

Seit langem kommen Muslime nach Deutschland, zuletzt Hunderttausende Flüchtlinge. Doch für islamischen Religionsunterricht an den Schulen gibt es keine einheitliche Regelung. Die brisante Lage in der Türkei macht die Sache noch komplizierter. Im Zwielicht: der Verband Ditib.

mehr
Mehr aus Vermischtes
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr