Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Sieben Tote durch Sturmtief „Xavier“
Extra Sieben Tote durch Sturmtief „Xavier“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:02 05.10.2017
Anzeige
Berlin

Mindestens sieben Menschen sind durch das Sturmtief „Xavier“ über Nord- und Ostdeutschland ums Leben gekommen. In Berlin rief die Feuerwehr den Ausnahmezustand aus. Und auch die Hamburger Feuerwehr forderte die Menschen zeitweise auf, wegen des Sturms nicht vor die Tür zu gehen. Tausende Menschen in mehreren Großstädten hatten zeitweise Probleme, von der Arbeit oder der Schule nach Hause zu kommen, weil Busse und Bahnen nicht fuhren. Die Deutsche Bahn stellte den Zugverkehr im Norden teils ein.

dpa

Mehr zum Thema

Tief „Xavier“ tötet mindestens sechs Menschen. Bei Unfällen gibt es viele Verletzte. ICE-Züge, S-Bahnen, U-Bahnen, Busse und Straßenbahnen kommen zum Stillstand. Flüge fallen aus. In Großstädten haben Menschen Probleme, von der Arbeit nach Hause zu kommen.

05.10.2017

Sturmtief „Xavier“ hat mindestens vier Menschen getötet und in Hamburg und Berlin den Nahverkehr mit voller Wucht getroffen.

05.10.2017

Nach dem schweren Unwetter ist es nach Angaben einer Bahnsprecherin noch unklar, wann die Züge im Norden und Osten Deutschlands wieder fahren können.

05.10.2017
Anzeige