Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Studie: Alkohol hilft womöglich bei Fremdsprachen-Aussprache
Extra Studie: Alkohol hilft womöglich bei Fremdsprachen-Aussprache
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:42 27.10.2017
Anzeige
Maastricht

Nach einem alkoholischen Drink sprechen Menschen eine Fremdsprache womöglich mit weniger Akzent. Das glauben zumindest Wissenschaftler der Universität Maastricht. Sie hatten fünfzig deutsche Muttersprachler, die gerade Niederländisch lernen, entweder ein Wodka-Getränk oder Wasser trinken lassen. Dann mussten sich die Probanden in der Fremdsprache unterhalten. Sprecher mit etwas Alkohol im Blut schnitten bei dem Test besser ab - vor allem bei der Aussprache. Alkohol löse Sprachhemmungen, und das könnte dafür sorgen, dass die Aussprache besser werde, schreiben die Forscher.

dpa

Mehr zum Thema

So deutlich hat sich der kommende Herrscher Saudi-Arabiens noch nie zur Zukunft des Landes geäußert: Die ultrakonservative Monarchie soll moderat werden, verspricht er. Dies bedeutet auch eine Konfrontation mit den Gelehrten.

24.10.2017

Hansestadt steigt als erste Stadt in MV in bundesweites Pfandsystem ein. Eigenes Design für Becher geplant. Zwei große Bäckereien machen nicht mit.

25.10.2017
Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt - Schareck hat es wieder geschafft

Das Konzil der Universität Rostock hat Wolfgang Schareck erneut zum Rektor ernannt

26.10.2017
Anzeige