Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Südosten der USA bangt vor „Matthew“ - viele Tote in Haiti
Extra Südosten der USA bangt vor „Matthew“ - viele Tote in Haiti
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 07.10.2016
Anzeige
Miami

Hurrikan „Matthew“ verwüstete Haiti - nun bangt die Südostküste der USA vor dem Wirbelsturm. Wetterbehörden warnen vor einer Bedrohung und Schäden lange nicht gesehenen Ausmaßes. Am Morgen waren 600 000 Haushalte in Florida ohne Strom, wie Gouverneur Rick Scott sagte. Auf Land traf der Hurrikan bislang aber nicht, die Auswirkungen sind dennoch zu spüren. An der US-Küste kam es zu Überschwemmungen. Bäume stürzten um. Zuvor hatte der Hurrikan in der Karibik Verwüstungen angerichtet, in Haiti starben hunderte Menschen.

dpa

Mehr zum Thema
Mehr als 100 Tote in Haiti - Hurrikan „Matthew“ steuert Florida an

Jahrelang ist Florida verschont geblieben. Jetzt kommt Hurrikan „Matthew“ auf den südöstlichen US-Bundesstaat zu. Wie gefährlich er ist, hat der Sturm bereits in der Karibik gezeigt.

08.10.2016

Nach seinem tödlichen Zug durch die Karibik hat der Hurrikan „Matthew“ Kurs auf die Ostküste Floridas genommen.

06.10.2016

Hurrikan „Matthew“ hat in Haiti weit mehr Todesopfer gefordert als bisher angenommen. Allein in dem am stärksten betroffenen Department Sud starben mehr als 260 Menschen.

07.10.2016
Anzeige