Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Unwetter in Baden-Württemberg töten vermutlich drei Menschen
Extra Unwetter in Baden-Württemberg töten vermutlich drei Menschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:52 30.05.2016
Anzeige
Schwäbisch Gmünd

Vermutlich sind mindestens drei Menschen bei schweren Unwettern in Baden-Württemberg ums Leben gekommen. Ein Feuerwehrmann starb nach Angaben der Stadtverwaltung von Schwäbisch Gmünd, als er einen Verunglückten bergen wollte. Auch der Mensch, den er retten wollte, sei vermutlich tot. Außerdem starb ein Mensch in einer überfluteten Tiefgarage in Weißbach im Hohenlohekreis. Der Ort Braunsbach wurde wegen Überschwemmungen großräumig abgesperrt. Auf Fotos lokaler Medien im Internet ist zu sehen, wie Autos vom Schlammwasser mitgerissen werden.

dpa

Mehr zum Thema

Ein entgleister Zug, überschwemmte Straßen, umgestürzte Bäume - das ist die Bilanz eines Unwetters in mehreren Bundesländern. Auch am Wochenende soll es Blitz, Donner und jede Menge Regen geben.

28.05.2016

Entlaubte Weinberge, Erdrutsche, umgestürzte Bäume - die jüngsten Unwetter hinterließen ihre Spuren. Doch Starkregen und Gewitter haben sich noch nicht aus Deutschland verabschiedet.

29.05.2016

Ein Tief aus dem Südwesten beschert weiten Teilen Deutschlands am Wochenende die Gefahr von Gewittern, die heftig ausfallen können. Im Nordosten soll es auch zu Wochenbeginn ungemütlich bleiben.

29.05.2016
Anzeige