Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
WHO will Cholera weitgehend ausrotten

Genf WHO will Cholera weitgehend ausrotten

Die lebensbedrohliche Durchfallerkrankung Cholera soll bis 2030 weitgehend ausgerottet werden.

Genf. Die lebensbedrohliche Durchfallerkrankung Cholera soll bis 2030 weitgehend ausgerottet werden. Dafür hat die Weltgesundheitsorganisation WHO mit rund 50 Partnern und betroffenen Ländern einen Aktionsplan aufgestellt. Jeder Mensch der Welt soll eine Möglichkeit zum Waschen mit Seife und Zugang zu einer Toilette oder Latrine haben. Überall soll sauberes Trinkwasser zur Verfügung stehen. Bei Cholera-Ausbrüchen sollen die Menschen den Impfstoff schneller bekommen als bislang. Nach Angaben der WHO erkranken jedes Jahr 2,9 Millionen Menschen an Cholera, 95 000 kommen ums Leben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mit Blutsaugern im Bett
Bettwanzen breiten sich zunehmend weltweit aus.

Bettwanzen können richtig nerven. Ihre Stiche jucken. Kratzt man, droht eine Entzündung. Forscher haben aber einen Tip, wie sich die Verbreitung der Blutsauger eindämmen lässt.

mehr
Mehr aus Vermischtes
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr