Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra 1,8 Prozent Inflation: Nahrungsmittel und Energie teurer
Extra 1,8 Prozent Inflation: Nahrungsmittel und Energie teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 28.09.2017
Anzeige
Wiesbaden

Steigende Preise für Nahrungsmittel und Energie haben die Inflation auch im September angetrieben. Die Preise stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 1,8 Prozent, teilt das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Daten mit. Genauso hoch war die Rate im August. Deutlich mehr als vor einem Jahr mussten Verbraucher für Nahrungsmittel zahlen, plus 3,6 Prozent. Energie verteuerte sich um 2,7 Prozent. Gegenüber dem Vormonat steigen die Verbraucherpreise insgesamt um 0,1 Prozent.

dpa

Mehr zum Thema

Die AfD im Bundestag und die SPD am Boden. Und nun? Kann sich die SPD einer Regierungsbildung verweigern? Und wie soll man mit den Rechtspopulisten künftig umgehen? Manche warnen schon vor alten Fehlern.

25.09.2017

Donald Trump lässt kein gutes Haar am Atomabkommen mit dem Iran, es ist ihm verhasst. In Deutschland und anderswo wachsen die Sorgen, der Präsident könnte den Deal aufkündigen. Worum geht es?

24.09.2017

Nach Ansicht der Trainer gibt es eines enges Duell zwischen Bamberg und Bayern um die deutsche Basketball-Meisterschaft. In einer Umfrage liegen die beiden Topclubs fast gleichauf. Den Rest der Republik eint eine Hoffnung.

26.09.2017
Anzeige