Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra 15 000-Volt-Leitung stürzt am Hamburger Hauptbahnhof auf ICE
Extra 15 000-Volt-Leitung stürzt am Hamburger Hauptbahnhof auf ICE
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:12 19.02.2017
Anzeige

Hamburg (dpa) – Ein Oberleitungsschaden am Hamburger Hauptbahnhof hat am Sonntagabend Verspätungen und Zugausfälle verursacht. Die gerissene 15 000-Volt-Leitung war auf einen ICE aus München gestürzt, wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte. Die Leitung habe aus Sicherheitsgründen zunächst geerdet werden müssen, erst dann konnten die rund 400 Passagiere nach und nach aussteigen. Die Ursache für den Schaden sei noch unklar, sagte der Sprecher.

Mehr zum Thema

Polizisten haben zwei Leichen in einem Haus in Unterfranken gefunden. Die Polizei war am Abend zu dem Anwesen in Iphofen gerufen worden, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums ...

15.02.2017

Ein leerer ICE ist in Frankfurt am Main gegen einen Prellbock gefahren und entgleist. Verletzt wurde niemand, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte. Dabei entstand Sachschaden.

17.02.2017

Spektakuläres Zugunglück mit glimpflichem Ausgang: Ein leerer ICE ist in der Nacht in Frankfurt am Main gegen einen Prellbock gefahren, entgleist und zum Teil auf einem Bahnsteig gelandet.

17.02.2017
Anzeige