Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra 71 statt 75 Tote bei Flugzeugabsturz in Kolumbien
Extra 71 statt 75 Tote bei Flugzeugabsturz in Kolumbien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:42 29.11.2016
Anzeige

Medellín (dpa) - Die kolumbianischen Behörden haben die Zahl der Toten bei dem Flugzeugabsturz nahe Medellín von 75 auf 71 korrigiert. Sechs Menschen haben das Unglück überlebt. Wie die Katastrophenschutzbehörde mitteilte, seien nicht wie bisher mitgeteilt 81 Passagiere, sondern nur 77 an Bord gewesen - darunter auch ein Fußball-Profiteam aus Brasilien. Die Mannschaft war auf dem Weg zum Finale des Südamerika-Cups. Die für die Ursachenforschung wichtigen Blackboxes konnten geborgen werden.

Mehr zum Thema

Minutenlang versuchen Pilot und Tower, den Flug LaMia 2933 mit dem Fußballteam Chapecoense an Bord noch Richtung Piste zu bekommen. Der Absturz ist Resultat einer unglaublichen Verkettung seltsamer Umstände. Auch für die Fluggesellschaft hat die Katastrophe Folgen.

01.12.2016

Chapecó (dpa) - Das auf dem Weg zum Finale der Copa Sudamericana verunglückte Fußballteam AF Chapecoense stand im Schatten der großen brasilianischen Teams wie Flamengo ...

29.11.2016

Der Aufstieg aus der vierten Liga bis ins Finale des Südamerika-Cups war eine der besonderen Geschichten, die der Fußball schreibt. Dann zerschellt der große Traum des brasilianischen Clubs Chapecoense an einem Berg in Kolumbien - beim Flug zum Finalhinspiel in Medellín.

29.11.2016
Anzeige