Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Abgas-Vorwürfe: Deutsche Umwelthilfe geht juristisch gegen Opel vor
Extra Abgas-Vorwürfe: Deutsche Umwelthilfe geht juristisch gegen Opel vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 25.05.2016
Anzeige
Berlin

Die Deutsche Umwelthilfe macht weiter Druck auf Opel und geht juristisch gegen angeblich falsche Werbeversprechen des Autobauers vor. Ein Antrag auf eine einstweilige Verfügung sei vor dem Landgericht Darmstadt gestellt worden, teilte die Organisation in Berlin mit. Opel täusche Verbraucher unter anderem mit der Aussage, seine Abgasreinigung sei bei minus 30 Grad getestet worden. Das Unternehmen hat inzwischen angegeben, dass die Abgasreinigung bei Temperaturen unter 17 Grad nur im geringeren Umfang aktiv sei.

dpa

Mehr zum Thema

Die weltweite Abgaskrise als Chance zur Veränderung - so könnte der Plan von VW-Chef Matthias Müller zusammengefasst werden. Auf dem Weg in die digitale Zukunft muss VW aber nicht nur deutlich effizienter werden. Auch über den Aufsichtsrat gibt es Neuigkeiten.

21.05.2016

Kann man sein Auto zurückgeben, wenn die VW-Betrugssoftware eingebaut ist? Bislang sagten die Gerichte nein, der Mangel sei nicht erheblich und die Umrüstung komme ja. Das Landgericht München schert nun aus.

22.05.2016

Nach VW nun auch Fiat? Deutschland erhöht den Druck auf den italienischen Autokonzern. Der Verdacht: Auch in Fiat-Modellen könnte es eine illegale Abschaltvorrichtung bei der Abgasreinigung geben.

23.05.2016
Anzeige