Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Autopatron Piëch will letzten Einfluss auf VW abgeben
Extra Autopatron Piëch will letzten Einfluss auf VW abgeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 17.03.2017
Anzeige
Stuttgart

Der frühere VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch will seine verbliebene Macht über Europas größten Autobauer abgeben. Wie die Beteiligungsgesellschaft Porsche SE als Hauptaktionärin von Volkswagen mitteilte, führen die Familien Porsche und Piëch entsprechende Verhandlungen über eine Übertragung eines „wesentlichen Anteils“ der gehaltenen Stammaktien an der PSE. Experten reagierten überrascht auf die Ankündigung des Verkaufs.

dpa

Mehr zum Thema

Der Volkswagen-Konzern nennt heute Details zur Geschäftsentwicklung im vergangenen Jahr. 2016 hatte der größte europäische Autobauer mit den Folgen des Abgas-Skandals zu kämpfen.

14.03.2017

Einst war Ferdinand Piëch der wichtigste Mann im VW-Konzern, er hatte den Autobauer seit den 1990er Jahren groß gemacht. Nach einem beispiellosen Machtverlust will der „Alte“ nun einen beträchtlichen Teil seiner Aktien loswerden. Zieht er sich ganz zurück?

17.03.2017

Der frühere VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch prüft einen Verkauf seiner Anteile an dem Autobauer.

17.03.2017
Anzeige