Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Bericht: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen VW-Chef Müller
Extra Bericht: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen VW-Chef Müller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 10.05.2017
Anzeige
Stuttgart

Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft hat einem Medienbericht zufolge Ermittlungen gegen VW-Chef Matthias Müller aufgenommen. Er werde der Marktmanipulation im VW-Abgasskandal verdächtigt, schreibt die „Wirtschaftswoche“. Hierbei geht es um seine Tätigkeit bei der VW-Dachgesellschaft Porsche SE, bei der er seit 2010 im Vorstand ist. Auch gegen VW-Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch und den früheren Vorstandsvorsitzenden des Autobauers Volkswagen, Martin Winterkorn, werde ermittelt.

dpa

Mehr zum Thema

Erleichterung über Macrons Sieg in Frankreich: Begeisterungsstürme löst das Ergebnis der Präsidentenwahl aber nicht aus - weder an den Börsen noch bei Volkswirten. Europas Probleme sind noch lange nicht gelöst.

09.05.2017

Der Dax hat weitere Bestmarken erreicht. Beim Stand von 12 783 Punkten gelangte der deutsche Leitindex an sein Hoch.

09.05.2017

Geht Volkswagen offen mit Ermittlungsergebnissen zur Diesel-Affäre um? Viele Aktionäre sind unzufrieden - die Aufklärung geht ihnen nicht weit genug. Manche Manager wollen den Skandal vermutlich hinter sich lassen. Das könnte schwierig werden.

10.05.2017
Anzeige