Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Böhmermann akzeptiert einstweilige Verfügung nicht
Extra Böhmermann akzeptiert einstweilige Verfügung nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 18.05.2016
Anzeige
Berlin

Der Satiriker und ZDF-Moderator Jan Böhmermann will die einstweilige Verfügung gegen sein Gedicht „Schmähkritik“ über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan nicht hinnehmen. Dem Hamburger Landgericht seien bei seiner Entscheidung schwere handwerkliche Fehler unterlaufen, sagte Böhmermanns Anwalt Christian Schertz der dpa. Schertz will Erdogan nun über das Gericht eine Frist von vier Wochen setzen lassen. Innerhalb dieser Zeit müsse der türkische Präsident dann eine sogenannte Hauptsacheklage erheben. Sollte er das nicht tun, verfalle die Verfügung.

dpa

Mehr zum Thema

Sie galt als „Grande Dame der Beratung“, als verlässliche Helferin für verunsicherte Paare. Vor allem in Büchern und im Fernsehen stand sie mit Tipps zur Seite. In Köln ist sie nun im Alter von 76 Jahren gestorben.

17.05.2016

Das Landgericht Hamburg hat auf Antrag des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan eine einstweilige Verfügung gegen den ZDF-Moderator Jan Böhmermann erlassen.

17.05.2016

Jan Böhmermann darf sein Gedicht „Schmähkritik“ über den türkischen Präsidenten größtenteils nicht öffentlich wiederholen. Das Landgericht Hamburg hat ihm das nun untersagt.

18.05.2016
Anzeige