Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Brand bei oppositionsnahem TV-Sender in der Ukraine - Anschlag?
Extra Brand bei oppositionsnahem TV-Sender in der Ukraine - Anschlag?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:42 05.09.2016
Anzeige
Kiew

Bei einem Feuer hat der Zivilschutz in Kiew mehr als 40 Mitarbeiter aus der Redaktion des oppositionsnahen ukrainischen Fernsehsenders „Inter“ gerettet. Die Polizei prüfe den Verdacht auf einen Brandanschlag, sagte Innenminister Arsen Awakow örtlichen Medien zufolge. Sechs mutmaßliche Täter seien festgenommen worden. Gegner werfen „Inter“ eine angebliche Nähe zu prorussischen Separatisten vor. Auch Awakow fordert den Entzug der Sendelizenz. Regierungskritische Medien in der Ukraine beklagen die Beeinträchtigung ihrer Arbeit durch Nationalisten und Behörden.

dpa

Mehr zum Thema

Der Bertelsmann-Konzern wird transparenter und veröffentlich jetzt Halbjahreszahlen für alle Bereiche. Das Ergebnis zeigt: Was einmal zur dritten Umsatzsäule werden soll, steht noch ganz am Anfang.

01.09.2016

Von „Winnetou“ bis Udo Jürgens: RTL hat sein Fernsehpaket für die nächste Saison geschnürt - und will mit eigenen Produktionen punkten.

01.09.2016

Pixelig und seit Jahren optisch unverändert: Der Videotext wirkt in Zeiten von Full HD, Instagram und Twitter wie ein Relikt aus einer längst vergangenen Fernseh-Ära. Trotzdem nutzen ihn immer noch Millionen. Warum eigentlich?

07.09.2016
Anzeige