Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Bund und Länder vertagen Finanzgespräche
Extra Bund und Länder vertagen Finanzgespräche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 04.10.2016
Anzeige
Berlin

Bund und Länder haben ihre Verhandlungen über eine Neuordnung der Finanzbeziehungen vertagt. Sie sollen in der nächsten Woche fortgesetzt werden, wie es am Dienstag nach einem Spitzentreffen bei Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin hieß. Auf dem Tisch lägen das Länder-Modell sowie ein Gegenvorschlag von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble. Beide Konzepte würden nun durchgerechnet, ein Kompromiss werde ausgelotet. Die Finanzbeziehungen von Bund und Ländern müssen neu geregelt werden, weil 2019 der Länderfinanzausgleich und der Solidarpakt II auslaufen.

dpa

Mehr zum Thema

Bund und Länder wollen heute bei einem überraschend angesetzten Spitzentreffen in Berlin eine Einigung über die künftigen Finanzbeziehungen ausloten.

04.10.2016

Bund und Länder treten bei den Verhandlungen über das künftige Finanzgeflecht seit langem auf der Stelle. Nach einem Spitzentreffen im Kanzleramt werden zumindest weitere Gespräche vereinbart. Schäuble hofft, mit einem neuen Modell alle 16 Länder zu überzeugen.

05.10.2016

Bund und Länder wollen bei einem überraschend angesetzten Spitzentreffen heute in Berlin eine Einigung über die künftigen Finanzbeziehungen ausloten.

04.10.2016
Anzeige