Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Bundesinnenminister verurteilt Ausweitung der Warnstreiks
Extra Bundesinnenminister verurteilt Ausweitung der Warnstreiks
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:40 27.04.2016
Berlin

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat die Ausweitung der Warnstreiks im öffentlichen Dienst als unverhältnismäßig verurteilt. „Für die Bestreikung ausgerechnet von wichtigen Flughäfen und Berliner Kliniken gibt es keinen vernünftigen Grund. Damit treffen die Gewerkschaften nur Unbeteiligte“, sagte der CDU-Politiker. Zuletzt seien eine Tariferhöhung von drei Prozent sowie weitere Zugeständnisse angeboten worden. „Darüber sollte man doch erstmal reden, anstatt zu streiken“, so de Maizière. An sechs deutschen Flughäfen haben am Morgen Warnstreiks begonnen.

dpa

Mehr zum Thema

Schon 2015 haben Streiks der Lufthansa und ihren Passagieren zugesetzt. Nun sind Arbeitsniederlungen für Mittwoch angekündigt - mit erneut erheblichen Auswirkungen im innerdeutschen und internationalen Flugverkehr.

26.04.2016

An vielen Flughäfen geht zeitweise gar nichts, und wenn doch, dann nur ganz langsam. Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst machen sich auch in anderen Bereichen bemerkbar. Nach diesem Vorgeschmack auf einen größeren Arbeitskampf geht es nun in die nächste Tarifrunde.

28.04.2016

Mit dem Beginn der Frühschicht haben an sechs deutschen Flughäfen die angekündigten Warnstreiks der Gewerkschaft Verdi begonnen.

27.04.2016