Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Bundesregierung senkt Wachstumsprognose für 2017 - weiter Job-Rekord
Extra Bundesregierung senkt Wachstumsprognose für 2017 - weiter Job-Rekord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 20.04.2016
Anzeige
Berlin

Die Bundesregierung rechnet für das kommende Jahr mit einem schwächeren Wirtschaftswachstum und hat ihre Prognose wie zuvor schon mehrere Ökonomen nach unten korrigiert. In der von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel vorgelegten Frühjahrsprojektion wird für 2017 mit einem Konjunkturplus von 1,5 Prozent gerechnet. Im Oktober waren noch 1,8 Prozent erwartet worden. Für 2016 bleibt die Bundesregierung bei ihrem geschätzten Plus von 1,7 Prozent. Trotz des abgeschwächten Wachstums wird auch für das nächste Jahr eine Rekordbeschäftigung von 43,9 Millionen Erwerbstätigen unterstellt.

dpa

Mehr zum Thema

Trotz des neuen Wachstumsrückgangs scheint sich Chinas Wirtschaft zu fangen. Die zweitgrößte Volkswirtschaft stützt sich aber wieder auf Kredite. Probleme sind ungelöst, die Rechnung könnte noch kommen.

16.04.2016

Die Kanzlerin betont, Meinungs- und Kunstfreiheit seien elementar für die Demokratie. Dennoch macht sie den Weg frei für Ermittlungen gegen Jan Böhmermann. Die SPD wird überstimmt. Ist die Affäre nun ausgestanden?

16.04.2016

Nebelspitzen: Wolkenkratzer ragen aus dichtem Nebel in der chinesischen Metropole Shanghai.

16.04.2016
Anzeige