Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
„Costa“-Kapitän auch in zweiter Instanz zu langer Haft verurteilt

Florenz „Costa“-Kapitän auch in zweiter Instanz zu langer Haft verurteilt

Der Unglückskapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der „Costa Concordia“ auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden.

Florenz. Der Unglückskapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der „Costa Concordia“ auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. Das Kreuzfahrtschiff „Costa Concordia“ hatte im Januar 2012 einen Felsen vor der Insel Giglio gerammt und war gekentert. Insgesamt 32 Menschen starben, darunter zwölf Deutsche. Schettino bleibt nun noch der Gang vor das Kassationsgericht in Rom, Italiens höchstes Gericht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dresden

Wochenlang soll einer der mutmaßlichen Täter die Unternehmerfamilie beobachtet haben, bevor er zuschlug und die 17-Jährige entführte. Vor Gericht bleibt der 40-Jährige stumm, von Reue keine Spur.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr