Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Diesel-Skandal: Enge Abstimmung zwischen Behörde und Autobauern
Extra Diesel-Skandal: Enge Abstimmung zwischen Behörde und Autobauern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:52 11.11.2016
Anzeige
Berlin

Das Kraftfahrt-Bundesamt hat sich für einen umstrittenen Bericht zu überhöhten Abgaswerten nach dem VW-Skandal eng mit deutschen Autobauern abgestimmt. Das geht aus E-Mails hervor, deren Inhalt die Deutsche Presse-Agentur, „Spiegel Online“ und „BR Recherche“ einsehen konnten. Infolge des VW-Dieselskandals um manipulierte Abgastests ordnete Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt im September 2015 Abgas-Nachmessungen durch das KBA bei VW und anderen Herstellern an. Die Ergebnisse dieser Messungen finden sich in dem Bericht der Untersuchungskommission.

dpa

Mehr zum Thema

Kein schönes Wochenende für Volkswagen: Jetzt nehmen sich die Staatsanwälte im Abgasskandal auch VW-Aufsichtsratschef Pötsch vor. Bei der Tochter Audi gibt es neue Betrugsvorwürfe, und die Diskussion um fehlendes Unrechtsbewusstsein bei VW reißt nicht ab.

07.11.2016

Erst Winterkorn und Diess - und jetzt gerät auch VW-Aufsichtsratschef Pötsch in den Fokus der Staatsanwaltschaft. Die Ermittler gehen einem Verdacht auf Marktmanipulation im Abgas-Skandal nach. Der Job des Österreichers ist dadurch aber wohl nicht in Gefahr.

06.11.2016

Erst Stickoxide, nun auch CO2? Hinweise auf mögliche Manipulationen beim Ausstoß des Treibhausgases rufen die Politik auf den Plan. Der Verkehrsminister setzt die zuständige Fachbehörde auf das Thema an.

08.11.2016
Anzeige