Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Dobrindt will fahrerloses Einparken ermöglichen
Extra Dobrindt will fahrerloses Einparken ermöglichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:50 13.09.2016
Anzeige
Berlin

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt will neue Systeme ermöglichen, mit denen Autos fahrerlos einparken können. Die Schaffung von Rechtsgrundlagen für solche Aktionen „im niedrigen Geschwindigkeitsbereich“ sieht ein Gesetzentwurf zum automatisierten Fahren vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Geregelt wird darin generell, dass Fahrer sich bei computergesteuerten Autos vom Verkehrsgeschehen und der Steuerung eines Wagens in bestimmten Phasen „abwenden“ dürfen. Sie müssen aber „wahrnehmungsbereit“ bleiben und das Auto nach Aufforderung selbst übernehmen. In den Fahrzeugen soll eine Art Blackbox aufzeichnen, wann sie der Computer gesteuert hat.

dpa

Mehr zum Thema

Wer beim Autofahren das Telefon in die Hand nimmt, riskiert ein Bußgeld und einen Punkt in Flensburg. Das muss nicht sein, denn bereits für kleines Geld gibt es gute Freisprecheinrichtungen.

02.11.2016

BMW bereitet den neuen 5er für sein Debüt im Januar 2017 auf der Motorshow in Detroit vor. Bei Testfahrten gab der Münchner Hersteller nun Details zum neuen Modell bekannt. Was soll der neue 5er können?

21.09.2016

BMW feiert in diesem Jahr zwar gerade den 100. Geburtstag, und Autos bauen sie immerhin seit 1929. Doch die sprichwörtliche Freude am Fahren und damit der große Durchbruch kamen erst vor 50 Jahren mit der 02er-Reihe. Höchste Zeit, an den kleinen Rebellen zu erinnern.

02.11.2016
Anzeige