Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Draghi: Großbritannien sollte in der EU bleiben
Extra Draghi: Großbritannien sollte in der EU bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 02.06.2016
Anzeige
Wien

Die Europäische Zentralbank hofft auf einen Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union. „Großbritannien und Europa ergänzen sich gegenseitig, es würde beiden helfen, wenn das Vereinigte Königreich in der EU bleibt. Wir als EZB meinen, dass das Vereinigte Königreich in der EU bleiben sollte“, bekräftigte EZB-Präsident Mario Draghi nach einer Sitzung des EZB-Rates in Wien. Die EZB habe jedoch Vorkehrungen getroffen. Die Briten stimmen am 23. Juni über den Verbleib ihres Landes in der EU ab.

dpa

Mehr zum Thema

Die Ukraine-Krise hat die Stimmung zwischen der EU und Russland vergiftet. Nun kündigt EU-Kommissionspräsident Juncker überraschend seine Teilnahme an Russlands wichtigster Wirtschaftskonferenz an. Setzt zwischen Moskau und Brüssel Tauwetter ein?

31.05.2016

Die milliardenschwere EU-Investitionsinitiative soll nach dem Willen der EU-Kommission über das Jahr 2018 hinaus verlängert werden.

01.06.2016

Europas Währungshüter haben im Grunde alle Register im Kampf gegen Mini-Inflation und Konjunkturschwäche gezogen - nun wartet die EZB zunächst ab. Höhere Zinsen sind absehbar nicht in Sicht.

03.06.2016
Anzeige