Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Egyptair: Ausländische Firmen helfen bei Suche nach Flugschreiber
Extra Egyptair: Ausländische Firmen helfen bei Suche nach Flugschreiber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 25.05.2016
Anzeige
Kairo

Ausländische Firmen helfen Egyptair zufolge bei der Suche nach dem verschollenen Flugschreiber und dem Stimmrekorder der abgestürzten Maschine. Die ägyptische Untersuchungskommission habe eine italienische sowie eine französische Firma angeheuert, um bei der Suchaktion zu helfen, teilte die Fluggesellschaft mit. Die Behörden erhoffen sich von den Geräten Aufschluss über die Absturzursache. Die Maschine war am frühen Donnerstagmorgen mit 66 Personen an Bord auf Flug MS804 von Paris nach Kairo unterwegs, als sie über dem östlichen Mittelmeer abstürzte.

dpa

Mehr zum Thema

Noch immer ist unklar, warum der Airbus A320 auf dem Weg nach Kairo abgestürzt ist. Auch die beiden Flugschreiber bleiben verschollen. Es werde in alle Richtungen ermittelt, sagt Frankreichs Außenminister.

22.05.2016

Suchmannschaften finden Trümmer der Egyptair-Maschine im Mittelmeer. Der Grund des Absturzes ist immer noch unklar. Das ägyptische Militär hofft, dass die Flugschreiber Aufklärung bringen.

26.05.2016

Der Egyptair-Flug MS804 sollte am frühen Donnerstagmorgen in der ägyptischen Hauptstadt Kairo landen. Doch kurz vor der Landung verschwand die Maschine vom Radar.

20.05.2016
Anzeige