Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Einigung im Länder-Tarifkonflikt - Mehr Geld in zwei Stufen
Extra Einigung im Länder-Tarifkonflikt - Mehr Geld in zwei Stufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:32 17.02.2017
Anzeige
Potsdam

Der Tarifkonflikt im öffentlichen Dienst der Länder ist beigelegt. Wie die dpa aus Teilnehmerkreisen erfuhr, sollen die Beschäftigten dieses Jahr 2,0 Prozent mehr Gehalt bekommen und 2018 dann nochmals 2,35 Prozent, mindestens aber 75 Euro. Die Tarifkommissionen der Gewerkschaften müssen dem Kompromiss noch zustimmen. Der Durchbruch wurde am Ende der dritten Verhandlungsrunde und nach Warnstreiks mit mehreren zehntausend Beteiligten erzielt.

dpa

Mehr zum Thema

Im Tarifstreit des öffentlichen Diensts der Länder haben die Gewerkschaften am Dienstag ihre Warnstreiks fortgesetzt. In sechs Bundesländern kam es deshalb zu Behinderungen.

14.02.2017

Verdi-Chef Frank Bsirkse hat vor einem Scheitern der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder gewarnt. Die Gespräche seien in einer „kritischen Phase“, sagte Bsirske in Potsdam.

17.02.2017

Vor Beginn der dritten Verhandlungsrunde im Tarifstreit der Länder wollte niemand mehr das Wort Warnstreiks in den Mund nehmen. Beide Seiten verbreiten eher Zuversicht, zu einer Lösung zu kommen.

17.02.2017
Anzeige