Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Einigung in Tarifverhandlungen für Zeitungsredakteure
Extra Einigung in Tarifverhandlungen für Zeitungsredakteure
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:42 29.06.2016
Anzeige
Berlin

Die rund 13 000 Redakteure bei deutschen Zeitungen bekommen rückwirkend vom 1. Juni an 1,5 Prozent mehr Geld. Ab 1. August 2017 steigen die Gehälter dann um 1,6 Prozent. Darauf haben sich Arbeitgeber und Gewerkschaften nach wochenlangen Verhandlungen in Berlin geeinigt. Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger und die Gewerkschaften Deutscher Journalisten-Verband sowie die Deutsche Journalisten-Union vereinbarten in der fünften Runde einen neuen Gehaltstarifvertrag, der eine Laufzeit von 24 Monaten hat.

dpa

Mehr zum Thema

„Das Schwein“, „Der Sandmann“, „Schulz & Schulz“, „Mein Vater“, „Der „Novembermann“ und so weiter: Götz George hat kaum eine Rolle ausgelassen. Sein größter Ruhm im TV aber bleibt der „Schimmi“.

28.06.2016

Der Spiegel-Verlag führt kostenpflichtige Artikel auf „Spiegel Online“ ein. Unter dem Markenzeichen „Spiegel Plus“ werden ab sofort einzelne Beiträge des Nachrichten-Magazins ...

30.06.2016

Nach Angaben des Medien-Branchendienstes „kress pro“ erhält der Ex-Profifußballer als Moderator 50 000 Euro pro Einsatz. Insgesamt soll Scholl im EM-Jahr 1,6 Millionen Euro verdienen.

28.06.2016
Anzeige