Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Erleichterung bei Online-Verbreitung von Rundfunkinhalten
Extra Erleichterung bei Online-Verbreitung von Rundfunkinhalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 12.12.2017

Straßburg (dpa) – Fernseh- und Radiosender in der Europäischen Union sollen künftig ihre aktuellen Programme leichter online verbreiten können. Das EU-Parlament stimmte in Straßburg einem Verhandlungsmandat mit dem Ministerrat zu. Nach Ansicht des Parlaments sollen die neuen EU-Regeln einen besseren Zugang zu Online-Nachrichten und anderen aktuellen Fernseh- und Radioprogrammen im Internet in der gesamten Europäischen Union ermöglichen. Vor allem die Klärung der Urheberrechte für Rundfunkveranstalter und Betreiber, die Senderpakete anbieten, soll vereinfacht werden.

Mehr zum Thema

Im Streit um die Umverteilung von Flüchtlingen verklagt die EU-Kommission Tschechien, Ungarn und Polen vor dem Europäischen Gerichtshof.

07.12.2017

Es ist der erste Erfolg für die Europäische Union und Großbritannien im scheinbar endlosen Streit über den Brexit. Aber so rechte Begeisterung kommt nicht auf.

08.12.2017

Die EU und Großbritannien sind stolz: Nach sechs Monaten liefern die Brexit-Verhandlungen das erste greifbare Ergebnis. Wirklich geklärt ist aber noch nicht viel.

08.12.2017