Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Erneut sattes Minus für den US-Leitindex Dow Jones
Extra Erneut sattes Minus für den US-Leitindex Dow Jones
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:22 08.02.2018
Anzeige
New York

Am US-Aktienmarkt ist es zu einem erneuten Ausverkauf gekommen. Erstmals seit November schloss der Dow Jones unter 24 000 Punkten. Letztlich ging er mit einem Abschlag von 4,15 Prozent oder mehr als 1000 Punkten bei 23 860,45 Zählern aus dem Handel. Die Angst vor steigenden Zinsen halte die Börsen weiterhin im Würgegriff, sagte Portfolio-Manager Thomas Altmann von QC Partners zur zweiten heftigen Talfahrt an der Wall Street in dieser Woche. Das Euro/Dollar-Verhältnis blieb recht stabil. Nach kräftigen Vortagesverlusten kostete der Euro zuletzt 1,2247 US-Dollar.

dpa

Mehr zum Thema

An der Wall Street ist zum Wochenstart Panik ausgebrochen. Der US-Leitindex Dow Jones sackte zeitweise um knapp 1600 Zähler ab und damit um so viele Punkte wie nie zuvor an einem einzelnen Handelstag.

05.02.2018

Ein „Flash Crash“ sorgt für Aufregung an der Wall Street, wenige Stunden später sackt auch der Nikkei ab; auch die Börsen in China und Australien gehen nach unten. Der Grund: Sorgen um eine mögliche Zinswende.

06.02.2018

Ausnahmezustand an der Wall Street: Am „dunkelgrauen“ Montag erlebt die US-Börse einen handfesten Aktien-Crash. Für Präsident Trump, der die bisherigen Rekordhochs stets als sein persönliches Verdienst verkaufte, droht eine bittere Lektion: Die Kurse können auch fallen.

06.02.2018
Anzeige