Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Etihad plant Air-Berlin-Kehrtwende
Extra Etihad plant Air-Berlin-Kehrtwende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 08.06.2017
Hannover

Die arabische Fluggesellschaft Etihad hat ihre bisherigen Pläne für die Air-Berlin-Beteiligung aufgegeben. Alle Gespräche mit dem Tui-Reisekonzern über die seit Ende 2016 geplante Gründung eines gemeinsamen Ferienfliegers wurden abgesagt. Das teilte die Tui mit. In einem der dpa vorliegenden Schreiben des Tui-Konzerns an seine Mitarbeiter heißt es, Etihad habe offenbar mit Blick auf seine Investments in Europa, neue Pläne verfolgt und neu bewertet, wie sich die Airline künftig in Deutschland und Europa aufstellen wolle.

dpa

Mehr zum Thema

Bei Air Berlin fehlen Maschinen und fliegendes Personal. Deshalb mussten auch Pfingsten wieder mehrere Flüge annulliert werden. Die Fluggesellschaft will größeres Chaos vermeiden - ihre Mitarbeiter wohl auch.

05.06.2017

Passagiere der angeschlagenen Fluggesellschaft Air Berlin waren auch am Pfingstwochenende von Flugausfällen und Verspätungen betroffen.

05.06.2017

Bei Air Berlin läuft vieles schief. Die hoch verschuldete Airline braucht dringend einen großen Partner. Einer bietet sich besonders an.

07.06.2017