Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Fall Böhmermann: Merkel gibt Antrag Ankaras statt - Paragraf soll weg
Extra Fall Böhmermann: Merkel gibt Antrag Ankaras statt - Paragraf soll weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 15.04.2016
Berlin

Im Fall Jan Böhmermann ist der Weg für ein gesondertes Strafverfahren gegen ihn wegen seines „Schmähgedichts“ über den türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan frei. Kanzlerin Angela Merkel gab einem entsprechenden Wunsch der Türkei statt - allerdings verbunden mit Kritik am Umgang Ankaras mit der Medien- und Kunstfreiheit. Merkel kündigte an, dass der Paragraf zur Beleidigung ausländischer Staatsoberhäupter abgeschafft werden solle. Kritiker werfen der Regierung vor, wegen der Zusammenarbeit mit der Türkei in der Flüchtlingskrise zu viel Rücksicht auf Ankara zu nehmen.

dpa

Mehr zum Thema

Hubertus von Sprenger, der deutsche Anwalt des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, ist bereit, mit seinem Mandanten gegen den TV-Satiriker Jan Böhmermann ...

12.04.2016

Die Bundesregierung will in der Affäre um das Schmähkritik-Gedicht des ZDF-Satirikers Jan Böhmermann auf jeden Fall eine Entscheidung treffen.

20.04.2016

Die Kanzlerin betont, Meinungs- und Kunstfreiheit seien elementar für die Demokratie. Dennoch macht sie den Weg frei für Ermittlungen gegen Jan Böhmermann. Die SPD wird überstimmt. Ist die Affäre nun ausgestanden?

16.04.2016