Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Französische A380 mit Triebwerksschaden in Neufundland notgelandet

Paris Französische A380 mit Triebwerksschaden in Neufundland notgelandet

Eine A380 der französischen Fluggesellschaft Air France ist nach einem Triebwerksschaden auf dem Weg von Paris nach Los Angeles in Kanada notgelandet.

Paris. Eine A380 der französischen Fluggesellschaft Air France ist nach einem Triebwerksschaden auf dem Weg von Paris nach Los Angeles in Kanada notgelandet. Die Fluggesellschaft sprach in einer Mitteilung von einem „schweren Schaden“ an einem der vier Triebwerke. Die Crew setzte daraufhin nach Angaben eines Airline-Sprechers ein „Mayday“ ab und leitete den Großraumflieger zum Flughafen Goose Bay in Neufundland um. Das weltgrößte Passagierflugzeug landete sicher auf dem kanadischen Airport, alle 520 Menschen an Bord blieben unversehrt. Wie es zu dem Schaden kam, war noch unklar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Air-Berliner besorgt
Zwanzig Air-Berlin-Flieger besitzt Lufthansa schon oder hat verbindliche Optionen darauf.

In der Air-Berlin-Pleite macht die Lufthansa Nägel mit Köpfen: Die Frankfurter nehmen eine Milliarde Euro zum Flugzeugkauf in die Hand. Bei Air Berlin zittern die Beschäftigten um ihre Jobs.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr