Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Gewerkschaft: Air Berlin muss über Lage informieren
Extra Gewerkschaft: Air Berlin muss über Lage informieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:23 09.06.2017
Anzeige
Berlin

Nach dem geplatzten Deal für einen neuen Ferienflieger fordern Gewerkschafter vom Air-Berlin-Management, den Mitarbeitern umgehend und ehrlich die Lage zu beschreiben. „Sie müssen die Beschäftigten informieren, was Fakt ist“, sagte die für den Betrieb zuständige Verdi-Sekretärin Anja Schlosser der dpa. Im Moment wisse niemand, wohin die Reise gehen soll. Gestern war der Plan einer gemeinsamen Ferienfluggesellschaft mit der Tuifly geplatzt, in der Teile der Air Berlin aufgehen sollten. Deren arabischer Großaktionär Etihad hatte die entsprechenden Verhandlungen mit der Tui überraschend abgebrochen.

dpa

Mehr zum Thema

Bei Air Berlin fehlen Maschinen und fliegendes Personal. Deshalb mussten auch Pfingsten wieder mehrere Flüge annulliert werden. Die Fluggesellschaft will größeres Chaos vermeiden - ihre Mitarbeiter wohl auch.

05.06.2017

Passagiere der angeschlagenen Fluggesellschaft Air Berlin waren auch am Pfingstwochenende von Flugausfällen und Verspätungen betroffen.

05.06.2017

Bei Air Berlin läuft vieles schief. Die hoch verschuldete Airline braucht dringend einen großen Partner. Einer bietet sich besonders an.

07.06.2017
Anzeige