Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra IWF fordert von Deutschland Strukturreform und späteres Rentenalter
Extra IWF fordert von Deutschland Strukturreform und späteres Rentenalter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 09.05.2016
Anzeige
Berlin

Der Internationale Währungsfonds hat Deutschland zu weiteren Reformen und mehr Investitionen in die Infrastruktur aufgefordert. „Weitere Fortschritte bei Strukturreformen würden das Potenzialwachstum beleben“, schreiben die IWF-Experten in ihren Empfehlungen. Die Beschäftigungsmöglichkeiten für Flüchtlinge sowie Frauen und ältere Arbeitnehmer sollten erweitert werden. Der IWF spricht sich zudem für ein späteres Renteneintrittsalter aus. Es wäre hilfreich, das Rentenalter an die steigende Lebenserwartung zu koppeln. 

dpa

Mehr zum Thema

Die moderne Formel 1 ist ein Datenpuzzle mit Millionen Teilen. Einem Tüftler wie Nico Rosberg kommt die Detailarbeit im Grenzbereich entgegen. Das hat sich der WM-Spitzenreiter auch bei Michael Schumacher abgeschaut.

12.05.2016

Die Industrie profitiert von einer überraschend starken Nachfrage. Volkswirte rechnen damit, dass sich das Wachstum in Deutschland im ersten Quartal beschleunigt hat.

10.05.2016

Mehr Geld in die Infrastruktur, bessere Job-Möglichkeiten für Flüchtlinge, Frauen und Ältere oder ein späterer Rentenbeginn - der IWF sieht Deutschland trotz stabiler Konjunktur in der Reformpflicht.

10.05.2016
Anzeige