Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Kabinett über Vorgänge bei Opel wenig erfreut
Extra Kabinett über Vorgänge bei Opel wenig erfreut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 15.02.2017
Anzeige
Berlin

Die Bundesregierung ist nach den Worten von Arbeitsministerin Andrea Nahles überrascht von den Vorgängen um den möglichen Verkauf von Opel. Oberste Priorität der deutschen Seite sei nun, in dem Verkaufspoker die drei Standorte zu erhalten, sagte Nahles nach einer Kabinettssitzung. Zudem müsse das „Headquarter“ von Opel in Rüsselsheim bestehen belieben und keine Unterabteilung eines französischen Konzerns werden. Die französische PSA-Gruppe will den zu GM gehörenden Autobauer Opel möglicherweise übernehmen.

dpa

Mehr zum Thema

Wird aus einer Zusammenarbeit zwischen Opel und dem französischen Hersteller PSA Peugeot Citroën mehr? Die Franzosen prüfen eine Übernahme von Opel.

14.02.2017

Der französische Autohersteller PSA Peugeot Citroën erwägt eine Übernahme der General-Motors-Tochter Opel.

14.02.2017

Der Autobauer PSA Peugeot Citroën spricht mit dem US-Konzern General Motors über einen möglichen Kauf von Opel. Der französische Konzern wurde in den vergangenen Jahren neu aufgestellt.

14.02.2017
Anzeige