Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Kaiser's Tengelmann droht nun doch Zerschlagung
Extra Kaiser's Tengelmann droht nun doch Zerschlagung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:52 13.10.2016
Anzeige
Mülheim

Die Verhandlungen zur Rettung von Kaiser's Tengelmann sind gescheitert. 15 000 Beschäftigte bangen nun um ihren Job. Die verlustreiche Supermarktkette soll zerschlagen werden. Bei den Rettungsverhandlungen zwischen Tengelmann, Edeka und Rewe war es darum gegangen, dass Deutschlands größter Lebensmittelhändler Edeka Kaiser's Tengelmann doch noch wie geplant übernehmen kann. Dafür war ein Kompromiss mit dem Konkurrenten Rewe nötig, dies scheiterte aber. Tengelmann-Eigentümer Karl-Erivan Haub rechnet mit dem Verlust vieler Arbeitsplätze.

dpa

Mehr zum Thema

Im Poker um die Supermarktkette Kaiser's Tengelmann herrscht großes Schweigen. Doch nun sickern erste Details durch, wie eine Lösung aussehen könnte.

10.10.2016

Kaiser's Tengelmann kommt in den Ausverkauf: Weil sich die großen Handelsketten nicht einigen können, soll nun jede Filiale einzeln verkauft werden. Bis zu 8000 Stellen könnten wegfallen. Es bleibt ein klein wenig Resthoffnung.

17.10.2016

Die Verhandlungen zur Rettung der 15 000 Arbeitsplätze bei Kaiser's Tengelmann sind gescheitert.

13.10.2016
Anzeige