Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Kanzleramt schaltet sich in Streit um Unkrautkiller Glyphosat ein
Extra Kanzleramt schaltet sich in Streit um Unkrautkiller Glyphosat ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 13.05.2016
Anzeige
Berlin

In den Koalitionsstreit um das umstrittene Unkrautgift Glyphosat hat sich das Kanzleramt eingeschaltet. Es sei offenbar, dass es derzeit keine einheitliche Position in der Bundesregierung zu diesem Thema gebe, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Deshalb würden in den kommenden Tagen Gespräche unter Beteiligung des Bundeskanzleramts geführt - mit dem Ziel, eine gemeinsame Linie zu finden. Die EU-Zulassung für das Herbizid endet am 30. Juni. Anders als Landwirtschaftsminister Christian Schmidt sind die SPD-Minister dagegen, die Zulassung zu verlängern.

dpa

Mehr zum Thema

Der Schlaganfall gilt als Erkrankung älterer Menschen. Doch es trifft auch Jüngere. Auf die richtige Diagnose warten sie oft Wochen.

23.05.2016

Was Menschen einatmen, kann sie töten. Vor allem in städtischen Regionen armer Länder wachsen die Gefahren durch Luftverschmutzung. Doch es gibt auch positive Entwicklungen.

12.05.2016

Aus Umwelt- und Landwirtschaftsministerium dringen schon länger ganz unterschiedliche Signale zum Unkrautkiller Glyphosat. Jetzt ist der Zwist öffentlich. Nur: Was die Deutschen über die möglicherweise krebserregende Chemikalie denken, könnte in der EU ganz egal sein.

13.05.2016
Anzeige