Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Medien decken Finanzgeschäfte Prominenter auf
Extra Medien decken Finanzgeschäfte Prominenter auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:52 03.04.2016
Anzeige
München

Spitzenpolitiker, Sportstars und Kriminelle sind nach Recherchen von „Süddeutscher Zeitung“, NDR und WDR in Geschäfte mit Briefkastenfirmen in mehreren Steueroasen verwickelt. Ein enormes Datenleck habe die Geschäfte von 215 000 Briefkastenfirmen offengelegt, heißt es. Zu den Profiteuren der Offshore-Dienste zählen der ARD zufolge zwölf Staatsoberhäupter, aber auch internationale Finanzinstitute. Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes FIFA bestätigte der Deutschen Presse-Agentur am Abend interne Vorermittlungen gegen ihr Mitglied Juan Pedro Damiani aus Uruguay.

dpa

Mehr zum Thema

Politiker, Sportler und Prominente sollen ihr Geld in den Briefkastenfirmen der Kanzlei Mossack Fonseca versteckt haben. Die Anwälte weisen die Vorwürfe zurück und sehen sich als Opfer. Panamas Regierung sagt volle Kooperation bei der Aufklärung zu.

05.04.2016

Die „Süddeutsche Zeitung“ hat nach einem Bericht brisante Daten über Finanzgeschäfte international bekannter Persönlichkeiten zugespielt bekommen.

03.04.2016

Hunderte Journalisten aus fast 80 Ländern haben Finanzgeschäfte über Briefkastenfirmen auf Panama und in anderen Steueroasen recherchiert. Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und der Sportwelt könnten in Erklärungsnot kommen.

11.04.2016
Anzeige