Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Medienwächter überprüfen RTL-Drogentrip auf Jugendgefährdung
Extra Medienwächter überprüfen RTL-Drogentrip auf Jugendgefährdung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 06.09.2016
Anzeige
Köln

Drogenkonsum im TV - nach dem Selbstversuch von RTL-Reporter Jenke von Wilmsdorff vom Montagabend wird die deutsche Medienaufsicht aktiv. Man prüfe, ob es einen Anfangsverdacht gibt, dass die Ausstrahlung jugendgefährdend gewesen ist, sagte eine Sprecherin der Niedersächsischen Landesmedienanstalt in Hannover. RTL entgegnete, man dokumentiere das Thema, anstatt es zu tabuisieren. Der 50-jährige RTL-Reporter hatte in einer Reportage Drogen genommen, um ihre Wirkung zu testen.

dpa

Mehr zum Thema

Keith Richards (72) versucht sich als Programmplaner fürs Fernsehen. Unter dem Titel „Lost weekend“ (Verlorenes Wochenende) wird der Rolling-Stones-Musiker von Freitag ...

02.09.2016

Für den früheren „Familien Duell“-Moderator Werner Schulze-Erdel (64) ist das deutsche Fernsehen heute nicht mehr professionell genug.

06.09.2016

Der tschechische Schlagerstar Karel Gott wünscht der TV-Serie „Biene Maja“ zum 40.

07.09.2016
Anzeige