Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Merkel mahnt nach „Panama Papers“ Transparenz an
Extra Merkel mahnt nach „Panama Papers“ Transparenz an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:20 06.04.2016
Anzeige
Berlin

Zu den Enthüllungen über Briefkastenfirmen in Steueroasen hat sich jetzt auch Kanzlerin Angela Merkel geäußert. Sie sagte am Abend, man wird bei den Fragen der Steuervermeidung immer wieder schauen, mit welchen Mitteln man das am besten bekämpfen kann. Grundsätzlich seien Transparenz und Meldepflichten „von allergrößter Bedeutung“. Unklar ist allerdings nach wie vor, ob und inwiefern die bekanntgewordenen Geschäftstätigkeiten von Politikern, Reichen, Sportlern und Banken illegal sind.

dpa

Mehr zum Thema

Mehrere tausend Deutsche sollen nach einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ Briefkastenfirmen einer panamaischen Anwaltskanzlei genutzt haben.

04.04.2016

Mehrere tausend Deutsche sollen nach einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ Briefkastenfirmen einer panamaischen Anwaltskanzlei genutzt haben.

11.04.2016

Banken müssen sich nach den Enthüllungen über Briefkastenfirmen in Steueroasen auf kritische Fragen von Behörden einstellen. Sie sollen bei den umstrittenen Offshore-Geschäften eine Schlüsselrolle gespielt haben. Justizminister Maas bringt rechtliche Konsequenzen ins Spiel.

06.04.2016
Anzeige