Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Milchpreise im Keller: Bauernverband kritisiert Handel und Politik
Extra Milchpreise im Keller: Bauernverband kritisiert Handel und Politik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 17.05.2016
Anzeige
Stuttgart

Der Deutsche Bauernverband hat den Handel wegen der gefallenen Milchpreise kritisiert. „Von den Handelsketten erwarten wir die Einsicht, dass die bisherige Billigstrategie falsch ist und im Widerspruch zu Bekenntnissen für mehr Nachhaltigkeit und Regionalität steht“, sagte Verbandspräsident Joachim Rukwied der dpa. „Unsere Milchbauern schreiben tiefrote Zahlen.“ Auch von der Politik verlangte Rukwied Einsatz für die Landwirte. Der Milchpreis für Bauern ist in einigen Regionen erstmals unter 20 Cent pro Liter gefallen.

dpa

Mehr zum Thema

Harte Zeiten für Milchbauern: Der Erzeugerpreis ist laut „FAZ“ erstmals unter 20 Cent pro Liter gefallen.

17.05.2016

So wenig Geld haben Bauern für ihre Milch noch nicht bekommen. Weniger als 20 Cent zahlen manche Molkereien derzeit für einen Liter. Viele Landwirte kämpfen um ihre Existenz, in Brüssel und in Berlin wird nach Lösungen gesucht.

18.05.2016

Die Bauern in Europa sehen sich in ihrer Existenz bedroht. Besonders heikel ist die Lage wegen der Niedrigpreise bei Milchprodukten. In Berlin und Brüssel wird um Lösungen gerungen.

17.05.2016
Anzeige