Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Mitsubishi Motors gesteht Manipulation von Abgastests
Extra Mitsubishi Motors gesteht Manipulation von Abgastests
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 20.04.2016
Anzeige
Tokio

Der japanische Autobauer Mitsubishi Motors hat Abgastests bei Kleinwagen manipuliert. Das gestand Konzernchef Tetsuro Aikawa auf einer Pressekonferenz ein. Betroffen seien insgesamt 625 000 Autos für den heimischen Markt. Darunter sind 468 000 Autos, die für den Konkurrenten Nissan gebaut wurden. Der Verkauf der vier Modelle wurde gestoppt. Der Vorgang kam bei einer internen Überprüfung heraus. Die Mitsubishi-Aktie war zuvor bei Bekanntwerden möglicher Betrügereien um 15,2 Prozent eingebrochen.

dpa

Mehr zum Thema

Sie ist der Kern der Marke und zugleich ihr technologisches Aushängeschild - denn kein anderes Modell nimmt Mercedes so wichtig wie die E-Klasse. Diesem Anspruch will jetzt auch die zehnte Generation gerecht werden.

18.04.2016

Neun Generationen und seit 1963 über fünf Millionen Verkäufe: Opel weiß, wie man Kombis für die Kompaktklasse baut. Der neue Astra Sports Tourer ist deshalb buchstäblich ein großer Wurf - selbst wenn seinem Segment in Abmessungen und Ausstattung längst entwachsen ist.

18.04.2016

Nachdem das SUV so ziemlich alle Segmente erobert hat, mischt es jetzt bei den Cabrios mit. Als erster Geländewagenhersteller setzt Land Rover seine Kunden in einem modernen Offroader an die frische Luft.

18.04.2016
Anzeige