Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Mut und Demut: Volkswagen wirbt um Verständnis bei seinen Aktionären
Extra Mut und Demut: Volkswagen wirbt um Verständnis bei seinen Aktionären
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 22.06.2016
Anzeige
Wolfsburg

Der VW-Konzern hat mit einer Mischung aus Demut und Reformwillen bei seinen Aktionären um Rückhalt für den Weg aus der Abgas-Affäre geworben. „Volkswagen ist mehr als diese Krise. Unser Konzern verfügt über Qualitäten, die nicht über Nacht verloren gegangen sind“, sagte VW-Konzernchef Matthias Müller vor den Anteilseignern bei der VW-Hauptversammlung in Hannover. Die Führungsspitze des Konzerns musste sich auf dem Aktionärstreffen auf harte Kritik einstellen. Vor allem VW-Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch wurde schon vor der Versammlung scharf attackiert.

dpa

Mehr zum Thema

Die Diesel-Krise hat den VW-Konzern auf den Kopf gestellt. Vor den Aktionären muss der Vorstand diesmal über Themen reden wie Schuld, Versäumnisse und falsche Ziele, nicht über Milliardengewinne und Rekorddividenden. Konzernboss Müller bittet um Treue statt Vertrauen.

22.06.2016

Die Autoindustrie mischt Elon Musk mit seinem Start-up Tesla bereits seit Jahren auf. Doch auch in den Strommarkt will der schillernde Tech-Unternehmer stärker vordringen. Dabei soll nun die Übernahme der Firma SolarCity helfen, bei der Musk ebenfalls großen Einfluss hat.

23.06.2016

Die Diesel-Krise hat den VW-Konzern auf den Kopf gestellt. Vor den Aktionären muss der Vorstand diesmal über Themen reden wie Schuld, Versäumnisse und falsche Ziele, nicht über Milliardengewinne und Rekorddividenden. Konzernboss Müller bittet um Treue statt Vertrauen.

22.06.2016
Anzeige