Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Osterloh äußert sich zu Ermittlungen gegen VW-Manager
Extra Osterloh äußert sich zu Ermittlungen gegen VW-Manager
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 12.05.2017
Braunschweig

Betriebsratschef Bernd Osterloh sieht sich selbst durch die Ermittlungen gegen VW-Manager wegen angeblich zu hoher Zahlungen an ihn nicht unter Druck. Der „Braunschweiger Zeitung“ sagte er: „Ich bin da mit mir im Reinen.“ VW habe klare interne Regelungen zur Betriebsratsvergütung, die - im Einklang mit dem Betriebsverfassungsgesetz - auch bei ihm angewandt worden seien. Seine derzeitige Vergütung liege bei einem Grundgehalt von etwa 200 000 Euro pro Jahr. Hinzu kämen Boni, wie sie auch Mitglieder des Managements in Abhängigkeit vom Geschäftserfolg erhalten.

dpa

Mehr zum Thema

Geht Volkswagen offen mit Ermittlungsergebnissen zur Diesel-Affäre um? Viele Aktionäre sind unzufrieden - die Aufklärung geht ihnen nicht weit genug. Manche Manager wollen den Skandal vermutlich hinter sich lassen. Das könnte schwierig werden.

10.05.2017
Wirtschaft Osterloh mit sich «im Reinen» - Untreueverdacht gegen hohe VW-Manager

Zu den zahlreichen Verfahren wegen der Abgasaffäre kommt für VW nun weiteres juristisches Ungemach. Personalvorstände sollen zu hohe Zahlungen an Betriebsräte genehmigt haben, Staatsanwälte prüfen den Fall. Was sagt der Betriebsratschef selbst?

12.05.2017

Braunschweig (dpa)- Die Staatsanwaltschaft Braunschweig ermittelt wegen Untreueverdachts im Zusammenhang mit Aufwandsentschädigungen für den VW-Betriebsrat. Das teilte die Behörde mit.

12.05.2017